Das Kürbiskernöl ergänzt viele Speisen, es schmeckt aber nicht nur hervorragend, sondern wirkt sich auch sehr positiv auf die Gesundheit aus. Durch die Omega-Fettsäuren und viele andere Inhaltsstoffe ergibt sich ein Schutz gegen die sog. „freien Radikale“, die für Herz- und Kreislauferkrankungen, Krebs, Arteriosklerose u.v.a. verantwortlich gemacht werden. Kürbiskernen sagt man auch eine Linderung von Blasen- und Nierenleiden, sowie Prostatabeschwerden, nach. Das Öl aus den Kürbiskernen ist quasi ein Konzentrat der Kerne – ein Löffel voll davon genossen ersetzt sehr viele Kerne. Aber auch für die Haut ist Kürbiskernöl wichtig – es wird in der Kosmetik als Basis- bzw. Trägeröl verwendet, da es genau die Wirkstoffe wie Vitamin A, E und Carotinoide enthält, die bekanntermaßen sehr gute hautpflegende Eigenschaften besitzen. So lässt sich unser Kernöl nicht nur „innen“ sondern auch „außen“ anwenden – es hilft z.B. bei Austrocknung der Haut, und gegen die  Faltenbildung, überhaupt gegen die Hautalterung.